Was ist ein Downrigger?

Kämpfe mit dem Fisch, und nicht mit Deinem Fanggerät. Downrigger wurden aus einem Hauptgrund geschaffen: Um Anglern zu ermöglichen, ihre Köder in einer bestimmten Tiefe trollen zu können! <weiterlesen>

Filtern
51 Produkte in Downrigger & Zubehör
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
51 Produkte in Downrigger & Zubehör
 

Jahrelange praktische Tests haben gezeigt, dass die besten Resultate immer dann erzielt werden konnten, wenn ein beweglicher Köder in derselben Tiefe, wo sich auch die Zielfische aufhielten, geführt wurde. Downrigger verbesserten dabei sowohl die Trolling-Fangergebnisse als auch den Spaßfaktor – sie brachten gewissermaßen den Sport zurück in die Sportfischerei.

Die ersten Downrigger waren sehr schlicht und bestanden im Grunde aus einer Drahtspule, die mit einem schweren Gewicht am Ende des Drahtes am Boot befestigt waren. Der Köder wurde direkt am Gewicht des Downriggers befestigt und löste sich nicht, wenn ein Fisch anbiss. Der Angler musste sowohl das Downrigger-Gewicht als auch den Fisch heraufziehen.

Das Konzept des tiefen Trollings wurde bei Sportfischern erst dann populär, als die Idee aufkam, eine Angelrute an den Downrigger zu befestigen und einen Release-Clip einzuführen. Der Release-Clip wird am Draht befestigt und dann wird die Angelschnur vom Stab in den Auslöser geklippt. Das Downrigger-Gewicht wird dann auf genau die erforderliche Tiefe abgesenkt. Wenn ein Fisch anschlägt, wird die Linie vom Downrigger-Draht gelöst und das schwere Gewicht verbleibt auf dem Downrigger. Der Angler ist dann frei, um den Fisch auf der Stange und Rolle alleine zu kämpfen, ohne den zusätzlichen Widerstand von schweren Linien und Trollinggewichten, die in der Vergangenheit verwendet wurden. Scotty stellte vor über 40 Jahren seinen ersten Downrigger vor und produziert jetzt die weltweit umfassendste Palette an Downriggern und Zubehör.