Pumpenzubehör für Bilgepumpe, Lenzpumpe, Livewell-Pumpe und Aerator-Pumpe

Keine Pumpe kann weder ihr volles Potenzial entfalten noch ordentlich funktionieren, wenn auf die dafür nötigen Komponenten verzichtet wird. <weiterlesen...>

Ob automatisch oder manuell betrieben: Eine Bilgepumpe wird mit einem Schalter aktiviert

Um eine Bilgepumpe zu betreiben, darf an der Steuerkonsole kein klassischer 2-Wege-Schalter fehlen, um sie ein- und ausschalten zu können. Für den automatischen Betrieb einer Lenzpumpe sind sogar ein Automatikschalter sowie ein 3-Wege-Schalter vonnöten.

Genug Sauerstoff für Lebendköder im Fischkasten enthalten?

Einer Aerator-Pumpe wirbelt das Wasser im Lebendköderbehältnis auf. Auf diese Weise gelangt Sauerstoff ins Wasser, den die Fische zum Überleben benötigen. Ohne eine Aerator-Pumpe herrscht im Wasser nach kürzester Zeit Sauerstoffmangel, wenn Fische im Livewell sind.

Für genügend Sauerstoff und frisches Wasser sorgt dagegen eine Livewell-Pumpe. Gehört eine Livewell-Pumpe für den Wasserzulauf zur Bordausstattung, ist ein Siebaufsatz zwingend notwendig. Er verhindert das Ansaugen von grobem Schmutz und Kleinteilen in die Pumpe. Tritt dieser Fall ein, führt sie entweder zur Verstopfung oder im schlimmsten Fall zum kompletten Ausfall der Pumpe mit Folgeschäden.

Keine Pumpe ohne Schläuche

Doch jede Pumpe benötigt unabhängig ihrer Einsatzweisen grundlegende Teile wie Schläuche, durch die das Wasser ab- oder zufließt, und Schlauchschellen für deren Befestigung.