Das richtige Angelboot finden und kaufen

Zielgewässer erkunden, neue Stellen befischen, Ufer und Inseln erreichen – viele Gründe sprechen für die Anschaffung eines eigenen Angelboots. Nur welche Kriterien gilt es beim Kauf zu berücksichtigen? Im Vordergrund stehen vor allem Größe, Bauform, Seetauglichkeit und Motorisierung. Ganz zu Anfang ist aber zu klären, aus welchem Material das Angelboot bestehen soll. In unserem Angebot findest du eine Auswahl an unterschiedlichen Modellen. <weiterlesen>

Filtern
10 Produkte in Angelboote
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
10 Produkte in Angelboote
 

Angelboote – worauf es beim Kauf ankommt

Angelboote gibt es in Hülle und Fülle weshalb es gerade beim Kauf von Angelbooten wichtig ist, die grundlegenden Unterschiede bezüglich Material, Rumpfdesign und Konzept zu kennen. Nur mit grundlegenden Kenntnissen sind Angler dazu in der Lage, das optimal auf Gewässer, Angelmethoden und individuelle Bedürfnisse abgestimmte Angelboot auszuwählen und zu kaufen.

 

Warum spielt das Bootsgewicht eine Rolle bei der Auswahl?

Ist leicht immer besser? Jein. Bei Aluminium-Angelbooten zum Beispiel kann das die Verwendung von dünnem Material und oder weniger Konstruktionselementen wie Rippen und Spanten bedeuten, die den Rumpf versteifen. Das geht definitiv zu Lasten der Lebensdauer und Rumpfstabilität des Angelbootes. Ein zu geringes Gewicht führt gerade bei Wellengang zu schlechteren Fahreigenschaften und reduzierter Stabilität. Im Grunde gilt für das Gewicht: Das Angelboot sollte so leicht wie möglich, aber so schwer wie nötig sein, um gute Fahreigenschaften zu erreichen.

In Gewässern ohne große Belastungen für das Angelboot können besonders leichte Boote von Vorteil sein, insbesondere dann, wenn du häufiger den Standort wechseln möchtest und das Boot an verschiedenen Stellen ins Wasser lassen möchtest. Aufgrund des geringen Gewichts fällt der Transport einfacher und angenehmer aus.

 

Welches ist die richtige Größe für ein Angelboot

Bei der Auswahl der Größe eines Angelbootes spielt das individuelle Nutzungsverhalten sicher die wichtigste Rolle.

Je größer ein Angelboot, desto besser sind in der Regel die Fahreigenschaften, insbesondere die Stabilität und das Verhalten in der Welle. Auch der Komfort ist in größeren Wasserfahrzeugen größer. Hast du viel Angel-Equipment zu verstauen, solltest du dir auf jeden fall ein Angelboot kaufen, das dir genügend Platz und Stauraum bietet.

Die Größe kann sich jedoch auch nachteilig auswirken, zum Beispiel bei kleinen Slippen oder wenn diese gar nicht vorhanden sind und das Angelboot an einer „wilden Slippe“ ins Wasser gebracht werden soll. Auch der Transport und die Unterbringung eines größeren Angelbootes kann sich unter Umständen schwierig gestalten. Nicht zuletzt steigen auch die laufenden Unterhaltskosten mit der Größe eines Angelbootes. Angefangen von der Versicherung bis hin zu einem geeigneten Zugfahrzeug, kann da eine größere Summe zusammenkommen.

 

Welche Angelboot-Optionen gibt es?

Bei uns im Shop kannst du vor allem vergleichsweise leichte Angelboote kaufen. Um dir deine Möglichkeiten allumfassend aufzuzeigen, erläutern wir die im Folgenden die grundsätzlichen Optionen.

 

Schlauchboote als Angelboote

Schlauchboot Angelboot

Allroundmarin Schlauchboot

Allroundmarin Schlauchboote lassen sich aufgrund ihres geringen Gewichts leicht transportieren. Sie sind hauptsächlich für das Befahren von Seen, kleineren Flüssen und Kanälen ausgelegt.

Schlauchboote speziell für Angeltouren sind zudem mit bestimmten Funktionen und Vorrichtungen ausgestattet. Beispielsweise bieten die Angelboote genügen Platz für Geschirr und Ausrüstung. Die Bauweise gewährleistet dir beim Auswerfen und anderen Bewegungen sicheren Stand . Dafür ist ein möglichst stabiler, nicht nachgebender Bootsboden notwendig – beispielsweise einer aus auslegbaren Aluminium- oder ein Hartluftboden.

Um die Sicherheit auf dem Angelboot zu erhöhen, ist der Bootskörper aus robusten Kunststoffen gefertigt. Zudem besteht die Konstruktion aus mindestens zwei Kammern, sodass das Boot im Falle einer Beschädigung der Außenwand nicht untergeht.

Die Boote lassen sich mit einem Außenborder ausrüsten , wobei die maximale Leistung und das Gewicht des Motors je nach Bootsgröße und -modell variieren. Zur Ausstattung von Angelbooten gehören zudem versenkte Ventile, Halteleinen und (herausnehmbare) Sitzbänke. Bei jeder Tour sollte außerdem ein Reparatur-Set mit an Bord sein.

Hier findest du vielfältiges Bootszubehör .

Hinweis zu rechtlichen Bestimmungen: Benzinmotoren sind in Deutschland ab einer Leistung von 15 PS führerscheinpflichtig. Elektromotoren unterliegen keiner Führerscheinpflicht. Für die Nutzung von Booten gelten die Bestimmungen für das jeweilige Gewässer.

 

Belly Boats als Angelboot

Belly Boats , auch Sitzboote genannt, gewinnen bei Anglern immer mehr an Popularität. Diese aufblasbaren Boote bieten eine Reihe von Vorteilen, die sie zu einer attraktiven Option für Angler aller Erfahrungsstufen machen.

Belly Boote sind kompakt und leicht, so dass sie einfach zu transportieren und zu lagern sind. Du kannst sie im Kofferraum deines Autos, auf dem Rücken oder sogar mit dem Fahrrad zu deinem Angelgebiet bringen. Die Sitzboote sind ideal für Angler, die an abgelegenen Gewässern angeln möchten oder die schnell und einfach vom Auto zum Angelplatz gelangen möchten.

Ein weiterer Vorteil von Belly Boats ist ihre Flexibilität. Sie können in einer Vielzahl von Gewässern eingesetzt werden, von Seen und Teichen bis hin zu Flüssen und Bächen. Sie sind auch sehr wendig und ermöglichen es Anglern, an Stellen zu fischen, die mit anderen Booten schwer zugänglich sind. Allerdings sind sie weniger stabil als andere Boote. Bei starkem Wind oder Wellengang besteht die Gefahr zu kentern.

Wegen ihrer geringen Größe bieten Belly Boats weniger Stauraum als andere Boote, sind dafür aber mit bequemen Sitzen ausgestattet, die ein stundenlanges Angeln ermöglichen. Beachte aber beim Kauf die maximale Tragfähigkeit.

Belly Boote sind eine gute Option für Angler, die ein mobiles, flexibles und erschwingliches Boot suchen. Sie eignen sich besonders gut zum Angeln in abgelegenen Gewässern oder zum Befischen von Stellen, die mit anderen Booten schwer zugänglich sind.

 

Angelboote aus Aluminium

Aluminiumboot Angelboot

Tracker Angelboot aus Aluminium

Aluminium ist für den Bootsbau besonders gut geeignet. Das Metall ist leicht und besitzt eine hohe Festigkeit im Verhältnis zum Gewicht.

Für den Bau von Angelbooten wird eine besonders korrosionsbeständige Aluminium-Legierung verwendet. Dadurch sind die Boote viele Jahre einsetzbar, pflegeleicht und einfach zu transportieren.

Die Angelboote verfügen dank ihrer Bauform mit spitz zulaufendem V-Bug über sehr gute Manövriereigenschaften. Sie gleiten auch bei geringer Motorleistung schnell übers Wasser, Zielbereiche in Seen, Flüssen und Kanälen lassen sich präzise anfahren und selbst enge Kurven mühelos schneiden.

Fahrstabilität, Bordwandhöhe sowie Ablage- und Sitzflächen ermöglichen es dir, dich sicher zu bewegen. Zusätzlich bieten die Angelboote geschützte Stauflächen .

Der Heckspiegel ist so gestaltet, dass du einen Außenborder einfach anbringen kannst. Die Aluminiumboote sind mit Bilgepumpe, Lenzstopfen und Navigationslicht ausgestattet, was die Sicherheit erhöht und das Abpumpen erleichtert.

Du findest bei myBait Elektromotoren  für Salz- und Süßgewässer.

 

Die CE-Seetauglichkeitsrichtlinie für Boote

Gemäß EU-Richtlinie werden Boote je nach Seetauglichkeit einer von vier Stufen zugeordnet. Diese geben an, welcher Windstärke und Wellenhöhe ein Boot bei maximal zulässiger Beladung standhalten muss.

  • Kategorie A: Für Hochseefahrten (Windstärke über 8; Wellenhöhe über 4 m)
  • Kategorie B: Fahrten außerhalb von Küstengewässern (bis einschließlich Windstärke 8; bis zu einer Wellenhöhe von 4 m)
  • Kategorie C: Fahrten in küstennahen Gewässern, Flussmündungen, großen Buchten (bis einschließlich Windstärke 6; bis zu einer Wellenhöhe von 2 m)
  • Kategorie D: Fahrten in geschützten, küstennahen Gewässern, auf schmalen Flüssen, kleinen Seen und Buchten (bis einschließlich Windstärke 4; bis zu einer Wellenhöhe von 0,3 m)