Fragen oder Bestellungen:
0208 - 94103751 (Mo.-Fr. 8:00-17:00)
Filtern
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 2 3 von 3
102 Produkte
1 2 3 von 3
102 Produkte

Echolote und Kartenplotter kaufen für maximalen Angelerfolg

Echolote heben das Bootsangeln auf ein neues Niveau. Zielfische, Beschaffenheit des Wassergrunds, Objekte wie versunkene Boote und viele andere Dinge werden von der Sonartechnologie sichtbar gemacht. Echolote mit (See-)Kartenplotter bieten zusätzlich Navigationsfunktionen. Dank GPS, individualisierbaren Kartenmodi und Netzwerkanbindung bieten aktuelle Plotter eine Vielzahl von Funktionen. Sie vereinfachen nicht nur die Navigation an Küsten- und Binnengewässern, sondern erlauben es auch, Routen systematisch aufzuzeichnen und abzufahren.

Bei myBait kannst du das Echolot kaufen, das im Funktionsumfang deinen Anforderungen entspricht. Wir bieten eine umfassende Auswahl an Echoloten von Qualitätsherstellern wie Lowrance, Humminbird, Simrad und Garmin. Passend zu unseren Echoloten führen wir Zubehör-Artikel für Humminbird und Lowrance sowie NMEA-2000-Zubehör.

Wichtige Echolot-Funktionen im Überblick

  • Die 2D-Echoloteinstellung ist die Standard-Darstellung. Damit werden beispielsweise Fischsicheln genau dargestellt.
  • Down-Imaging-Technologien können Fische direkt unter dem Boot sichtbar machen.
  • Zur Seite abstrahlende Echolote können den äußeren Bereich erfassen.
  • Der StructurScan (HD) von Lowrance erlaubt eine fotorealistische Darstellung von Fischen und anderen Unterwasserobjekten.
  • Rauschreduzierung bereinigt das Bild von Störeinflüssen für eine möglichst genaue Darstellung.


Simrad NNS 12 Echlot & KartenplotterDank moderner Sonarverfahren wird auch die Topografie der durchfahrenen Gewässer sichtbar. So können Echolote beispielsweise Bodenstruktur, Felsformationen und Unterwasservegetation darstellen. Mit diesen Informationen kannst du das Boot zielgenau über bewachsenen oder pflanzenfreien Bereichen aufstoppen.

Auch in Sprungschichten bleibt das Sonarbild eindeutig interpretierbar. Schwebstoffe und Plankton, die in diesem Bereich verstärkt auftreten, sind von den Fischsicheln klar unterscheidbar. Die Funktionsfähigkeit der Geräte bleibt auch bei hoher Geschwindigkeit erhalten. Auch Einsteigermodelle sind bis zu 100 km/h und darüber hinaus funktionsfähig.

Echolot-Funktionen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis

Bei myBait steht eine große Bandbreite an Echoloten zur Verfügung. Die Funktionen sind auf unterschiedliche Anforderungen und Einsatzbereiche abgestimmt. Einsteiger können Fische mit Hilfsfeatures wie "Fish I.D." von Lowrance einfach identifizieren. Mit Overlay-Funktionen überblenden erfahrene Nutzer verschiedene Darstellungsmodi für ein umfassendes Unterwasserbild. Wer durchfahrene Bereiche im Nachhinein analysieren will, kann dazu die integrierte Trackback-Funktion nutzen. Damit lässt sich zum Beisiel nachvollziehen, in welcher Tiefe ein Fisch angebissen hat.

Dank drahtloser Schnittstellen wie Blootooth und WLAN können Software-Updates und zusätzliches Kartenmaterial problemlos auf die Echolote geladen werden. Externe Karten und Navigationsdaten können außerdem über microSD-Karten genutzt werden.

Echolot kaufen von Lowrance, Humminbird, Garmin und Simrad

Mehrere Echolot-Frequenzen für unterschiedliche Tiefen

Moderne Echolote sollten mehr als nur einen Frequenzbereich ausgeben können. Denn die Eigenschaften der Frequenzbereiche sind unterschiedlich: Niedrige Frequenzen (50 oder 83 kHz) haben einen weiten Abstrahlwinkel, wodurch sie einen großen Bereich erfassen. Zudem dringen die Schallimpulse in größere Tiefen vor. Das geht allerdings zulasten der Auflösung.

Bei hohen Frequenzen (200 kHz) ist der Abstrahl-Kegel dagegen enger, die Auflösung dafür höher. Allerdings erreichen die Schallwellen wegen ihrer geringen Energie nicht die tiefen Wasserbereiche. Die aktuellen Geräte können verschiedene Frequenzbereiche übereinanderlegen oder im Split-Screen-Modus darstellen. Häufig ist es auch möglich, die Geberfrequenz selbst zu wählen.

Die Eigenschaften niedriger und hoher Frequenzen in der Übersicht:

Niedrige Frequenzen:

- Haben einen weiten Abstrahlwinkel
- Erreichen durch höhere Energie tiefere Bereiche
- Auflösung ist schlechter

Hohe Frequenzen:

- Haben einen kleineren Abstrahlwinkel
- Können durch geringe Energie nicht in tiefe Bereiche vordringen
- Haben eine höhere Auflösung

Eine Investition, die sich lohnt: Echolote mit Kartenplotter

Echolote mit Kartenplotter sind vielseitig einsetzbare Navigationshilfen in Binnen- und Küstengewässern sowie auf hoher See. Zu den Grundfunktionen der GPS-gestützten Seekartenplotter gehören die Positionsbestimmung und Routenanzeige. Sie erlauben es dir, Fanggebiete gezielt anzusteuern. Zudem kannst du mit einem Kartenplotter das Boot einfach auf Kurs halten.

Darüber hinaus kannst du auch mit Einstiegsgeräten Distanzen zwischen Wegpunkten präzise bestimmen. Wegpunkte lassen sich auf dem Kartenplotter einzeln setzen und speichern. So kannst du eigene Routen anlegen, fängige Bereiche markieren und Fanggewässer systematisch befischen. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Verlauf der eigenen Fahrt automatisiert zu tracken.

Hier siehst du die wichtigsten Funktionen und Vorteile von Kartenplottern in der Übersicht:

  • Bekannte Angelstellen können gezielt angefahren werden.
  • Fängige Bereiche lassen sich auf der Karte markieren, um im Lauf der Zeit einen guten Überblick zu den Fangbereichen eines Gewässers zu erhalten.
  • Exakte Geschwindigkeitsmessungen sind durch GPS möglich. Besonders beim Schleppangeln bedeutet das zusätzliche Vorteile.
  • Durch aufgezeichnete Tracks beim Schleppangeln kannst du verhindern, ein weiteres Mal in einem wenig Erfolg versprechenden Bereich zu fischen.
  • Multifunktionsdisplays erlauben es, Echolotaufnahmen und Kartenposition im Split-Screen gleichzeitig anzuzeigen.
  • Es besteht sogar die Möglichkeit, auf Grundlage aufgezeichneter Sonardaten eigenes Kartenmaterial zu erstellen.
  • Kartenplotter tragen in viel befahrenen Gewässern, bei Nacht und plötzlich aufziehendem Nebel zur Sicherheit bei.
  • Funktionsstarke Echolote/Kartenplotter ermöglichen es, auf Grundlage der Sonardaten individualisierte Tiefenkarten zu erstellen.

In Verbindung mit elektronischen Navionics-Seekarten eröffnen Echolote mit GPS großartige Navigationsmöglichkeiten. 

Das Navionics-Kartenmaterial ist auf dem aktuellsten Stand. Du findest Kartenmaterial zu allen wichtigen europäischen Flüssen, Seen und Meeren. Zudem beinhalten die Softwarepakete unterschiedliche Kartenmodi.

Das Material umfasst alle wesentlichen kartografischen Angaben, Hafenpläne, Tiefenlinien und Informationen zu Strömungen und Gezeiten. Wahlweise sind auch bathymetrische Karten mit detaillierten Angaben zur Unterwassertopografie erhältlich. Du kannst auf den hochaufgelösten Geländemodellen unter anderem Untiefen und abfallende Kanten erkennen.

So tragen Kartenplotter zur Sicherheit auf dem Boot bei

Echolote mit integriertem Kartenplotter tragen durch Alarmfunktionen zur Sicherheit auf dem Boot bei. Navigationsalarme benachrichtigen dich, wenn du zu weit vom vorgegeben Kurs abgekommen bist. Kartenplotter von Garnim bieten zudem beispielsweise eine Ankerversatz-Funktion. Diese sendet ein akustisches Signal, wenn das Boot weiter als die festgelegte Distanz vom Ankerpunkt wegdriftet.

Darüber hinaus können auch Echolote für wichtige Warnmeldungen eingesetzt werden. Du kannst beispielsweise einstellen, dass bei Unter- oder Überschreiten eines Tiefenbereichs ein Alarm ertönt.

Gut beraten das richtige Echolot kaufen

Bei Fragen stehen wir beratend zur Seite. Unsere erfahrenen Mitarbeiter erläutern Funktionen und Einsatzmöglichkeiten. Du kannst telefonisch unter der Nummer 0208–94103751 oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen. Mit dem kostenlosen myBait-Newsletter bleibst du außerdem immer informiert über Neuigkeiten und Aktionen unseres Echolot-Shops.

Echolote und Kartenplotter kaufen für maximalen Angelerfolg Echolote heben das Bootsangeln auf ein neues Niveau. Zielfische, Beschaffenheit des Wassergrunds, Objekte wie versunkene Boote und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Echolote und Kartenplotter kaufen für maximalen Angelerfolg

Echolote heben das Bootsangeln auf ein neues Niveau. Zielfische, Beschaffenheit des Wassergrunds, Objekte wie versunkene Boote und viele andere Dinge werden von der Sonartechnologie sichtbar gemacht. Echolote mit (See-)Kartenplotter bieten zusätzlich Navigationsfunktionen. Dank GPS, individualisierbaren Kartenmodi und Netzwerkanbindung bieten aktuelle Plotter eine Vielzahl von Funktionen. Sie vereinfachen nicht nur die Navigation an Küsten- und Binnengewässern, sondern erlauben es auch, Routen systematisch aufzuzeichnen und abzufahren.

Bei myBait kannst du das Echolot kaufen, das im Funktionsumfang deinen Anforderungen entspricht. Wir bieten eine umfassende Auswahl an Echoloten von Qualitätsherstellern wie Lowrance, Humminbird, Simrad und Garmin. Passend zu unseren Echoloten führen wir Zubehör-Artikel für Humminbird und Lowrance sowie NMEA-2000-Zubehör.

Wichtige Echolot-Funktionen im Überblick

  • Die 2D-Echoloteinstellung ist die Standard-Darstellung. Damit werden beispielsweise Fischsicheln genau dargestellt.
  • Down-Imaging-Technologien können Fische direkt unter dem Boot sichtbar machen.
  • Zur Seite abstrahlende Echolote können den äußeren Bereich erfassen.
  • Der StructurScan (HD) von Lowrance erlaubt eine fotorealistische Darstellung von Fischen und anderen Unterwasserobjekten.
  • Rauschreduzierung bereinigt das Bild von Störeinflüssen für eine möglichst genaue Darstellung.


Simrad NNS 12 Echlot & KartenplotterDank moderner Sonarverfahren wird auch die Topografie der durchfahrenen Gewässer sichtbar. So können Echolote beispielsweise Bodenstruktur, Felsformationen und Unterwasservegetation darstellen. Mit diesen Informationen kannst du das Boot zielgenau über bewachsenen oder pflanzenfreien Bereichen aufstoppen.

Auch in Sprungschichten bleibt das Sonarbild eindeutig interpretierbar. Schwebstoffe und Plankton, die in diesem Bereich verstärkt auftreten, sind von den Fischsicheln klar unterscheidbar. Die Funktionsfähigkeit der Geräte bleibt auch bei hoher Geschwindigkeit erhalten. Auch Einsteigermodelle sind bis zu 100 km/h und darüber hinaus funktionsfähig.

Echolot-Funktionen für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis

Bei myBait steht eine große Bandbreite an Echoloten zur Verfügung. Die Funktionen sind auf unterschiedliche Anforderungen und Einsatzbereiche abgestimmt. Einsteiger können Fische mit Hilfsfeatures wie "Fish I.D." von Lowrance einfach identifizieren. Mit Overlay-Funktionen überblenden erfahrene Nutzer verschiedene Darstellungsmodi für ein umfassendes Unterwasserbild. Wer durchfahrene Bereiche im Nachhinein analysieren will, kann dazu die integrierte Trackback-Funktion nutzen. Damit lässt sich zum Beisiel nachvollziehen, in welcher Tiefe ein Fisch angebissen hat.

Dank drahtloser Schnittstellen wie Blootooth und WLAN können Software-Updates und zusätzliches Kartenmaterial problemlos auf die Echolote geladen werden. Externe Karten und Navigationsdaten können außerdem über microSD-Karten genutzt werden.

Echolot kaufen von Lowrance, Humminbird, Garmin und Simrad

Mehrere Echolot-Frequenzen für unterschiedliche Tiefen

Moderne Echolote sollten mehr als nur einen Frequenzbereich ausgeben können. Denn die Eigenschaften der Frequenzbereiche sind unterschiedlich: Niedrige Frequenzen (50 oder 83 kHz) haben einen weiten Abstrahlwinkel, wodurch sie einen großen Bereich erfassen. Zudem dringen die Schallimpulse in größere Tiefen vor. Das geht allerdings zulasten der Auflösung.

Bei hohen Frequenzen (200 kHz) ist der Abstrahl-Kegel dagegen enger, die Auflösung dafür höher. Allerdings erreichen die Schallwellen wegen ihrer geringen Energie nicht die tiefen Wasserbereiche. Die aktuellen Geräte können verschiedene Frequenzbereiche übereinanderlegen oder im Split-Screen-Modus darstellen. Häufig ist es auch möglich, die Geberfrequenz selbst zu wählen.

Die Eigenschaften niedriger und hoher Frequenzen in der Übersicht:

Niedrige Frequenzen:

- Haben einen weiten Abstrahlwinkel
- Erreichen durch höhere Energie tiefere Bereiche
- Auflösung ist schlechter

Hohe Frequenzen:

- Haben einen kleineren Abstrahlwinkel
- Können durch geringe Energie nicht in tiefe Bereiche vordringen
- Haben eine höhere Auflösung

Eine Investition, die sich lohnt: Echolote mit Kartenplotter

Echolote mit Kartenplotter sind vielseitig einsetzbare Navigationshilfen in Binnen- und Küstengewässern sowie auf hoher See. Zu den Grundfunktionen der GPS-gestützten Seekartenplotter gehören die Positionsbestimmung und Routenanzeige. Sie erlauben es dir, Fanggebiete gezielt anzusteuern. Zudem kannst du mit einem Kartenplotter das Boot einfach auf Kurs halten.

Darüber hinaus kannst du auch mit Einstiegsgeräten Distanzen zwischen Wegpunkten präzise bestimmen. Wegpunkte lassen sich auf dem Kartenplotter einzeln setzen und speichern. So kannst du eigene Routen anlegen, fängige Bereiche markieren und Fanggewässer systematisch befischen. Alternativ besteht die Möglichkeit, den Verlauf der eigenen Fahrt automatisiert zu tracken.

Hier siehst du die wichtigsten Funktionen und Vorteile von Kartenplottern in der Übersicht:

  • Bekannte Angelstellen können gezielt angefahren werden.
  • Fängige Bereiche lassen sich auf der Karte markieren, um im Lauf der Zeit einen guten Überblick zu den Fangbereichen eines Gewässers zu erhalten.
  • Exakte Geschwindigkeitsmessungen sind durch GPS möglich. Besonders beim Schleppangeln bedeutet das zusätzliche Vorteile.
  • Durch aufgezeichnete Tracks beim Schleppangeln kannst du verhindern, ein weiteres Mal in einem wenig Erfolg versprechenden Bereich zu fischen.
  • Multifunktionsdisplays erlauben es, Echolotaufnahmen und Kartenposition im Split-Screen gleichzeitig anzuzeigen.
  • Es besteht sogar die Möglichkeit, auf Grundlage aufgezeichneter Sonardaten eigenes Kartenmaterial zu erstellen.
  • Kartenplotter tragen in viel befahrenen Gewässern, bei Nacht und plötzlich aufziehendem Nebel zur Sicherheit bei.
  • Funktionsstarke Echolote/Kartenplotter ermöglichen es, auf Grundlage der Sonardaten individualisierte Tiefenkarten zu erstellen.

In Verbindung mit elektronischen Navionics-Seekarten eröffnen Echolote mit GPS großartige Navigationsmöglichkeiten. 

Das Navionics-Kartenmaterial ist auf dem aktuellsten Stand. Du findest Kartenmaterial zu allen wichtigen europäischen Flüssen, Seen und Meeren. Zudem beinhalten die Softwarepakete unterschiedliche Kartenmodi.

Das Material umfasst alle wesentlichen kartografischen Angaben, Hafenpläne, Tiefenlinien und Informationen zu Strömungen und Gezeiten. Wahlweise sind auch bathymetrische Karten mit detaillierten Angaben zur Unterwassertopografie erhältlich. Du kannst auf den hochaufgelösten Geländemodellen unter anderem Untiefen und abfallende Kanten erkennen.

So tragen Kartenplotter zur Sicherheit auf dem Boot bei

Echolote mit integriertem Kartenplotter tragen durch Alarmfunktionen zur Sicherheit auf dem Boot bei. Navigationsalarme benachrichtigen dich, wenn du zu weit vom vorgegeben Kurs abgekommen bist. Kartenplotter von Garnim bieten zudem beispielsweise eine Ankerversatz-Funktion. Diese sendet ein akustisches Signal, wenn das Boot weiter als die festgelegte Distanz vom Ankerpunkt wegdriftet.

Darüber hinaus können auch Echolote für wichtige Warnmeldungen eingesetzt werden. Du kannst beispielsweise einstellen, dass bei Unter- oder Überschreiten eines Tiefenbereichs ein Alarm ertönt.

Gut beraten das richtige Echolot kaufen

Bei Fragen stehen wir beratend zur Seite. Unsere erfahrenen Mitarbeiter erläutern Funktionen und Einsatzmöglichkeiten. Du kannst telefonisch unter der Nummer 0208–94103751 oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen. Mit dem kostenlosen myBait-Newsletter bleibst du außerdem immer informiert über Neuigkeiten und Aktionen unseres Echolot-Shops.